Drei Monate nach dem Saisonstart beginnt wieder das Grollen bei Manchester United. Der zuletzt schwächelnde Top-Verein sollte unter José Mourinho den Weg wieder nach oben finden. Leider geht es so steil bergabwärts, dass so mancher Downhill-Fahrer neidisch werden könnte. Die Einkäufe von teuren Starspielern erfüllen nicht die Erwartungen und das Verhalten des schrulligen Portugiesen ist ein gefundenes Fressen für die Boulevardpresse. Trotz der Formschwäche bleibt Manchester United ein magischer Club mit einer riesen Anhängerschaft. Eine Fußballreise nach Manchester ist deshalb bei Fußballfans ein Erlebnis, das man einem im Leben gemacht haben muss.

Zlatan Ibrahimovic
Die momentane Abwärtsspirale von Manchester United wird mit der ungewöhnlichen Torflaute von Zlatan in Verbindung gebracht. Der prominente Schwede hat die letzten 6 Liga-Spiele in Folge vergessen wie man ein Tor schießt. Das letzte Mal, dass sowas passiert ist war vor 10 Jahren. Aber Zlatan bleibt Zlatan… und seine genialen Tore dürften nicht lange auf sich warten lassen. Allein diese Gewalt live im Old Trafford erleben zu dürfen ist ein Grund warum man eine Reise nach Manchester einmal gemacht haben muss.

Theatre of Dreams
Wer an eine Fußballreise nach Manchester United denkt, entkommt nicht dem brillianten Old Trafford. Immer liebevoll “Theatre of Dreams” genannt von Bobby Charlton, hat das Stadion bis heute seinen Spitznamen behalten. Mit einer Kapazität von 76.000 Sitzplätzen ist es eines der größten und beeindruckendsten Stadien in England. Jeden Tag gibt es Museumsführungen (außer an Spieltagen) um ein besseres Bild von diesem Fußball-Tempel und der reichen Geschichte des Clubs zu bekommen.

Der erfolgreichste englische Club aller Zeiten
Manchester United ist der erfolgreichste Verein in der Geschichte des englischen Fußballs. Die Red Devils sind die Rekordmeister mit zwanzig Meistertiteln, Sie gewannen zwölf Mal den FA Cup und dreimal den Europa-Cup und Champions League. Der letzte große Erfolg Europas stammt aus dem Jahr 2008, in dem wieder der Verein mit Edwin van der Sar im Tor in der Champions League gewann. Seither erreichten Sie zweimal das Champions League-Finale, aber jedes Mal war FC Barcelona zu stark.

Hoffen auf bessere Zeiten
Wegen all diesen Erfolgen sind die Fans ganz verwöhnt. Die letzten drei Saisons belegte der Verein jeweils den siebten, vierten und fünften Platz – für die Fans nur schwer zu akzeptieren. Mit Spielen gegen Arsenal, Everton und Tottenham Hotspur in den kommenden Monaten auf dem Programm steht Jose Mourinho eine schwierige Aufgabe bevor. Die folgende Erlösung könnte nur ein sehr teures … Die darauffolgende Ablösesummer könnte teuer werden