Was sind die wichtigsten Tipps für eine Fußballreise nach England?

„Die wichtigsten Tipps für eine Fußballreise nach England sind: stärke dich mit einem traditionellen englischen Frühstück, geh aus und jubele nicht im Heimblock für die Auswärtsmannschaft.“

Im Nachfolgenden erläutern wir diese Tipps für eine Fußballreise nach England und fügen ihnen noch einige hinzu.

1. Stärke dich mit einem traditionellen englischen Frühstück

Die Engländer achten nicht so auf die Kalorien, das merkst du vor allem an ihrem traditionellen Frühstück: Ein Full English Breakfast besteht mindestens aus Würstchen, Speck, Eiern und einem Heißgetränk wie Tee oder Kaffee. Wenn du kein Liebhaber dieses üppigen Frühstücks bist, erkundige dich vorher, ob dein Hotel auch etwas anderes anbietet. Dann kannst du entscheiden, ob du lieber außerhalb des Hotels frühstücken willst.

Full-English-Breakfast

2. Ausgehen in einer englischen Stadt

Wenn du Fan der Reality-Sendung Geordie Shore auf MTV bist, weißt du mehr oder weniger, was dich beim Ausgehen in England erwartet. Wenn du dich nach dem Spiel ins englische Nachtleben stürzt, erfährst du, dass es genauso zugeht wie in der TV-Sendung: Frauen mit extrem kurzen Röcken und Männer, die extrem viel trinken. Beim Ausgehen in England geht echt die Post ab, aber die Polizei hat alles unter Kontrolle. Kurz zusammengefasst, wenn ihr mit einer Gruppe Freunde auf Fußballreise geht, müsst ihr euch das auf jeden Fall geben!

Englischer Nachtclub

3. Im Heimblock nicht für die Auswärtsmannschaft jubeln

Nach englischer Gesetzgebung genießen die Fans der Auswärtsmannschaft viele Freiheiten. Sie dürfen zum Beispiel selber entscheiden, wie sie zum Stadion des Gegners anreisen. Vor dem Stadion sieht man Anhänger der Auswärts- und der Heimmannschaft fröhlich durcheinander laufen. Trotz dieses unkomplizierten Umgangs miteinander solltest du als Fan einer bestimmten Mannschaft ein Heimspiel deiner Elf besuchen und kein Auswärtsspiel.

Auswärtsblock Chelsea

4. Im Pub ein Bier trinken

Es gibt keine bessere Art und Weise, sich auf das bevorstehende Fußballspiel einzustimmen, als in einem der Pubs in Stadionnähe ein Bier (oder zwei) zu trinken. Stunden vorher ist da schon richtig was los und bringen sich die Fans mit ihren Gesängen in Stimmung. So kannst du auch einige der Lieder aufschnappen, um dann später im Stadion richtig mitmachen zu können.

Einige der bekanntesten englischen Fußballpubs sind:

The Tollington – Arsenal FC
The Chelsea Pensioner – Chelsea FC
The Sandon – Liverpool FC
Mary Ds Bar – Manchester City
The Bishop Blaize – Manchester United

The-Bishop-Blaize

5. Eine Stadiontour mitmachen

Eine Stadiontour ist ein Muss für Fußballfans, die in alle Einzelheiten und Details des englischen Fußballs eintauchen wollen. Der Stadionführer erzählt euch alles über die Geschichte des Vereins, nimmt euch mit in die Umkleidekabinen und erlaubt einen einmaligen Blick auf’s Spielfeld. Eine Stadiontour kann im Nachhinein gebucht oder direkt beim online Zusammenstellen als Extra zu deiner Fußballreise dazu gebucht werden.

Stadiontour-Old-Trafford

6. Fahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion

In England ist die öffentliche Anreise zu den Fußballspielen prima geregelt. Jede Stadt hat mindestens eine U-Bahn, Straßenbahn oder Busverbindung, die die Fans direkt zum Stadion bringt. In London zum Beispiel sind alle großen Stadien über das weitverzweigte U-Bahn-Netz der Stadt erreichbar. In Manchester verkehren Straßenbahnen zu beiden Stadien und Anfield ist vom Zentrum aus mit dem Bus zu erreichen.

Weißt du nicht, wie du zum Stadion kommen sollst? Schau auf die Website deines Vereins oder nimm Kontakt mit uns auf.

Underground